Subscribe Now

Neues von afpop - Freitag, 29. Januar 2021

Michael Reeve - 29-01-2021

Neues von afpop - Freitag, 29. Januar 2021

In diesem Lagebericht: 1. Rede des Präsidenten der Republik 2. Verlängerung des Ausnahmezustandes 3. Zusätzliche Einschränkungen 4. Die Inseln 5. Covid-Lage in Portugal
Ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und Sie passen auf sich auf. Wie immer ist dieser Lagebericht nur in Englisch und Deutsch; wenn Sie eine Klarstellung brauchen, können Sie sich natürlich an das afpop - Büro wenden.
 
Im Verlauf dieser Pandemie scheinen meine Lageberichte an Sie  immer häufiger zu werden.  Natürlich sehen wir unsere Aufgabe genau darin, unseren Mitgliedern verständlich zu machen, was geschieht und welche Rechte und Pflichten sie haben. Bitte bleiben Sie weiterhin wachsam, befolgen Sie die Richtlinien und Anweisungen der Regierung und wenden Sie sich wie immer an das Büro, wenn Sie spezifische Fragen zu Ihrer persönlichen Lage haben. Wir werden unser Bestes tun, um für Sie Antworten zu finden. Bitte denken Sie daran, dass auch wir nach den geltenden Richtlinien arbeiten müssen. Wenn sich also die Antwort auf eine Anfrage verzögert, bitte ich Sie, dies in Betracht zu ziehen. Kontaktieren Sie uns trotzdem – vielleicht reagieren wir manchmal etwas langsamer, besonders bei Telefonanrufen, aber wir werden antworten.
 
Ansprache des Präsidenten der Republik
In seiner Fernsehansprache an die Nation gestern Abend sagte der gerade wiedergewählte Präsident der Republik, Marcelo Rebelo de Sousa: „Wir erleben die schwierigste Phase der Pandemie, die jetzt seit elf Monaten andauert.  Die Beschränkungen müssen genauer, strenger und unerbittlicher eingehalten werden. Die Zahl der Infizierten steigt täglich und damit steht Portugal an der Spitze der Länder mit der höchsten Anzahl von Fällen/Todesfällen. Es ist wichtig, dass die Menschen erkennen, dass sie nur ausgehen sollten, wenn es absolut notwendig ist. “
 
Er betonte, dass die Lage in Portugal „wirklich die schlimmste“ seit Beginn dieser Pandemie ist und dass „es keinen Zweck hat, die Realität zu leugnen, sich etwas vorzumachen oder sich selbst zu täuschen. Was auch immer wir bis März tun, gemeinsam und mit den portugiesischen Behörden, wird entscheiden, wie Frühling, Sommer und, wer weiß, sogar Herbst sein werden. Alles wird in den nächsten Wochen bis einschließlich März entschieden. "
 
Ausnahmezustand verlängert:
Der Ausnahmezustand wurde nun bis zum 14. Februar 23:59 Uhr verlängert, und die Schulen werden am 8. Februar wieder beginnen, jedoch nur mit Online-Unterricht. Alle jetzt schon geltenden Vorschriften, einschließlich betr. Fahrten zwischen den concelhos an Wochenenden und der Schließung aller Unternehmen bis auf die wesentlichen bleiben in Kraft, wobei einige zusätzliche Einschränkungen die Ausbreitung des Virus zwischen Ländern stoppen sollen. Die Regeln finden Sie in den vorherigen Briefings der letzten zwei Wochen, die auch auf der afpop - Webseite www.afpop.com veröffentlicht wurden.
 
Bitte denken Sie daran, dass die Regierung die sofortige Erhebung von Geldbußen genehmigt hat, wenn die geltenden Beschränkungen missachtet werden.
 
Zusätzliche Einschränkungen Reisen:
Im wesentlichen sind die Grenzen – außer bei bestimmten außergewöhnlichen Umständen – geschlossen. Der grenzüberschreitende Transport von Waren, Fracht und Post läuft weiter, dies gilt auch für humanitäres oder medizinisches Notfallpersonal, Servicepersonal und Berufspendler mit den entsprechenden Unterlagen. Portugiesische Staatsbürger, die in anderen Ländern wohnen, dürfen die Grenze überqueren und man darf mit Ehepartnern oder Verwandten ersten Grades zusammenkommen. Portugiesische Staatsbürger oder Residenten mit Wohnrecht in Portugal können nach hier zurückkehren; Reisen in die autonomen Regionen der Azoren und Madeira sind erlaubt. Ausländische Staatsbürger, die in Portugal nicht Residenten sind, können in ihr Wohnsitzland zurückkehren.
Im übrigen ist der Straßen-, Schienen- und Flussverkehr zwischen Portugal und Spanien verboten.
 
Wenn die epidemiologische Situation dies rechtfertigt, können Flüge in andere von der Regierung festgelegte Länder ausgesetzt werden. Sie kann auch allen, die auf dem Luftweg nach Portugal einreisen, eine obligatorische Quarantäne  auferlegen,.
 
Wie bereits erwähnt, werden zwischen dem 29. Januar und dem 14. Februar, wie von der portugiesischen Regierung festgelegt, Flüge nach/von Brasilien und dem Vereinigten Königreich ausgesetzt. Bis zum 1. März hat die belgische Regierung den Zugang für Personen verboten, deren Hauptwohnsitz nicht Belgien ist, und auch Deutschland hat nun Flüge von Portugal ausgesetzt .
 
Die Inseln: Über diese Links gelangen Sie zu den Covid-Seiten für die Inseln.
Madeira: https://www.madeira.gov.pt/Covid19/DecisoesExcecionaisCovid19
Azores: https://portal.azores.gov.pt/en/web/comunicacao/news-detail?id=2621765
 
Covid in Portugal:
In diesem Link sehen Sie die aktuelle Infektionssituation in Portugal. Sie können bei jeder Aktualisierung durch die Regierung die neueste Statistik (Relatório) auswählen.
 

Sponsoren
Allianz Partner
  • Medal Insurance
  • Algarve Resident
  • Blevins & Franks
  • Turismo de Portugal - Algarve
Assoziierten Partner
  • Toldolanda
  • Golf for Greys
  • NCA Portugal
  • algarvedailynews.com
  • Mestre Raposa