Subscribe Now

Neues von afpop - Samstag, 13. März 2021

NFA - 15-03-2021

Neues von afpop - Samstag, 13. März 2021

In diesem Lagebericht: 1. Verlautbarung des Ministerpräsidenten 2. Allgemeine Regeln 3. Änderungen ab 15. März 4. Covid-Karte
Ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und Sie passen auf sich auf. Wie immer ist dieser Lagebericht nur in Englisch und Deutsch; wenn Sie eine Klarstellung brauchen, können Sie sich natürlich an das afpop - Büro wenden.
 
Die Einleitung zu diesem Lagebericht ist etwas länger als üblich, da jetzt der ungeduldig erwartete Plan zur Öffnung des Landes von der Regierung angekündigt wurde. Wie anzunehmen war, soll sie phasenweise erfolgen, wobei jede Stufe vom Erfolg der vorherigen abhängt. In seiner Ansprache an das Land äußerte sich der Premierminister António Costa deutlich: „Die außerordentlichen Anstrengungen der letzten beiden Monate gestatten uns jetzt, wie geplant über die schrittweise Öffnung der portugiesischen Gesellschaft sprechen zu können."  Er betonte aber auch „Wir müssen dies mit großer Vorsicht tun, denn wir stehen heute zwar viel besser da als vor zwei Wochen, sind aber immer noch in einer schlechteren Situation als am 11. September, als wir den ersten Ausnahmezustand erklärten, und als am 4. Mai 2020, als wir mit der ersten Öffnung begannen. “
 
Weiter sagte Sr. Costa: „Wir beginnen sachte. Das Öffnen muss umsichtig, vorsichtig und schrittweise geschehen. Bis Ostern behalten wir den bereits geltenden allgemeinen Lockdown bei; das Fahrverbot zwischen den concelhos an den kommenden Wochenenden bleibt bestehen. Um sicherzustellen, dass Ostern nicht zu einer Zeit für Reisen und Treffen wird, gilt dies auch in der Woche vor Ostern zwischen dem 26. März und dem 5. April.“
 
„Wir werden alle 15 Tage beurteilen, wie sich die Situation entwickelt. Wenn die Übertragungsrate sinkt, sinkt auch das Infektionsrisiko und wir können mit den von uns ergriffenen Maßnahmen zufrieden sein und sogar darüber nachdenken, weiter zu lockern. Steigt sie und gibt es mehr Infektionsfälle, müssen wir Vorsichtsmaßnahmen treffen, um zu verhindern, dass sich die Situation wieder verschlechtert.“
 
„Was von nun an – wie ab dem ersten Tag der Pandemie – passieren wird, hängt von uns allen ab: davon, wie wir die individuelle Disziplin beim Gebrauch der Maske und bei der Handhygiene aufrechterhalten", sagte er und fügte hinzu, „sonst werden wir nicht nur nicht in der Lage sein weiter zu öffnen, sondern wir werden auch wieder in die Risikobereiche gelangen, in denen wir die Lockerungen stoppen müssen, oder gar in den roten Bereich, in dem alles wieder zurückgenommen werden muss.“
 
Normalerweise zitiere ich den Premierminister oder den Präsidenten nicht so ausführlich, aber ich hielt es bei dieser Gelegenheit für wichtig, weil es die Absicht der Regierung deutlich macht, die Entwicklung strengstens zu überwachen und klarzumachen, dass sie die Lockerungen tatsächlich stoppen werden, falls dies erforderlich würde und wenn sich die Situation umkehrt oder sie das Gefühl haben, dass die Regeln nicht eingehalten werden. In seiner Ansprache lobte Sr. Costa die Reaktion des Landes auf die auferlegten Beschränkungen sehr, machte jedoch deutlich, dass dies keine Gelegenheit für die Menschen sei, in ihrer Wachsamkeit nachzulassen oder zu glauben, die Öffnung sei eine reine Formalität.
 
Was also ist der Plan? Er hat vier Phasen, und ich habe viel darüber nachgedacht, was ich alles in diesen Lagebericht aufnehmen soll. Möglicherweise werden Sie in der Presse mehr über Ankündigungen lesen,  aber ich habe beschlossen, dass ich mich – entsprechend der Philosophie dieser Lageberichte – an das halten werde, was tatsächlich bestätigt ist, anstatt darüber zu berichten, was in den folgenden Phasen passieren könnte. Da der Premierminister sehr deutlich gemacht hat, dass jede Phase vom Erfolg der vorherigen abhängt, werde ich mich mit künftigen Schritten erst befassen, wenn sie von der Regierung bestätigt worden sind.
 
Ab Montag, dem 15. März, gelten folgende allgemeine Regeln:
1. Das Homeoffice sollte nach Möglichkeit fortgesetzt werden.
2. Öffnungszeiten von Geschäften:  
     bis 21:00 Uhr während der Woche,
     bis 13:00 Uhr bzw. 19:00 Uhr (für den Lebensmitteleinzelhandel) an Wochenenden und Feiertagen ;
3. Fahrverbot zwischen concelhos am 20./21. März sowie in der Osterzeit (zwischen 26. März und 5. April).
 
HINWEIS: In seiner Ansprache sagte der Premierminister, dass im wesentlichen die Regeln für den Ausnahmezustand in Kraft bleiben, d.h. die Pflicht, möglichst zuhause zu bleiben, Maskentragen, körperlichen Abstand zu wahren und Händewaschen. Wie Sie weiter unten sehen werden, sind jedoch jetzt die Parks, Grünflächen usw. sowie Friseure, Einzelhandelsgeschäfte zum Abholen von Einkäufen usw. wieder zugänglich. Das ist natürlich verwirrend und ich kann nur empfehlen, wo immer möglich daheim zu bleiben. Gehen Sie nicht davon aus, dass die Öffnung dieser Plätze und Geschäfte bedeutet, dass die Regeln für die Beschränkung nicht mehr in Kraft sind. Mein Rat ist, weiterhin die Bestimmungen zum Ausnahmezustand bezüglich unnötiger Bewegung außerhalb des Hauses zu beachten, außer für Fahrten zu den unten aufgeführten Verkaufsstellen und zum Training. 
 
Einschränkungen werden unter folgenden Umständen gelockert oder aufgehoben:
Geschäfte, die nicht lebenswichtige Waren verkaufen, können wieder öffnen, vorausgesetzt, die Waren werden geliefert oder an der Tür des Betriebs abgeholt oder es gibt einen Abholservice für Produkte, die zuvor über das Internet gekauft wurden (klicken und abholen).
 
Non-Food-Einzelhandels- und Dienstleistungsaktivitäten in Geschäften sollen an Werktagen um 21:00 Uhr und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen um 13:00 Uhr enden.
Lebensmitteleinzelhändler schließen wochentags um 21:00 Uhr und samstags, sonntags und an nationalen Feiertagen um 19:00 Uhr.
 
Die Vorschriften für Apotheken gelten auch für Betriebe, die nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel verkaufen.
 
Friseur- und Manikürsalons und dergl. dürfen nach vorheriger Absprache besucht werden und Parks, Gärten, Freizeit- und Grünflächen sowie Bibliotheken dürfen wieder öffnen.
 
Buch- und Musikalienhandlungen dürfen wieder öffnen. 
 
Feiras und Märkte können mit Genehmigung der Bürgermeister abgehalten werden.
 
Vor-Ort-Bildungs- und Unterrichtsaktivitäten in der Vorschulerziehung und im 1. Zyklus der Grundschulen  sowie Kinder- und Familientagesstätten sowie Tagesmütter sind wieder zulässig.
 
Ab dem 5. April:
Die nächste Phase soll am 5. April beginnen und Restaurants, Museen und weitere Erleichterungen für Geschäfte umfassen. Da dies jedoch vom Erfolg der ersten Phase abhängt und erst in zwei Wochen von der Regierung bestätigt wird, werden wir darüber in einem späteren Lagebericht informieren.
 
Die geplanten Termine für zukünftige Phasen sind der 19. April und der 3. Mai.
 
Die Inseln: Über diese Links gelangen Sie zu den Covid-Seiten für die Inseln:
Madeira: https://www.madeira.gov.pt/Covid19/DecisoesExcecionaisCovid19
Azores: https://portal.azores.gov.pt/en/web/comunicacao/news-detail?id=2621765
 
Covid in Portugal:
In diesem Link sehen Sie die aktuelle Infektionssituation in Portugal. Die Website ist in Portugiesisch verfügbar und Sie können bei jeder Aktualisierung durch die Regierung die neueste Statistik (Relatório) auswählen.
 

Sponsoren
Allianz Partner
  • Medal Insurance
  • Algarve Resident
  • Blevins & Franks
  • Turismo de Portugal - Algarve
Assoziierten Partner
  • Toldolanda
  • Golf for Greys
  • NCA Portugal
  • algarvedailynews.com
  • Mestre Raposa