Subscribe Now

Hinweise der PT Regierung zu COVID-19 von 13-03-2020

Michael Reeve - 27-04-2020

Hinweise der PT Regierung zu COVID-19 von 13-03-2020

wie Sie wahrscheinlich schon wissen, unternehmen sowohl die nationalen als auch die örtlichen Behörden Schritte, um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Einige dieser Maßnahmen wurden von der Regierung verordnet, andere werden von ihr und den örtlichen Rathäusern empfohlen. Was bedeutet das nun für Sie? Erstens bleiben alle Krankenhäuser und Centros de Saúde geöffnet, für die Bombeiros und den Zivilschutz wurden Sondermittel bereitgestellt. Andere Behörden wie der SEF, die Gerichte, das IMT und einige örtliche Verwaltungsabteilungen werden entweder geschlossen oder es gibt eine Beschränkung der Besucherzahlen. Alle Dokumente, deren Gültigkeitsdauer abläuft, bleiben weiterhin gültig, es wird keine Bußgelder oder andere Sanktionen geben, wenn sie nicht vor Fristablauf erneuert werden können. Dazu gehören auch befristete Führerscheine, die für die Dauer dieser Maßnahmen gültig bleiben. Bestimmt gibt es dazu bald weitere Informationen, aber für den Augenblick können Sie sicher sein, dass Ihre Papiere gültig bleiben.
Viele der angekündigten Maßnahmen sind bürokratischer und finanzieller Art und betreffen Geschäfte und Ausbildungseinrichtungen, aber natürlich gibt es auch Schritte, die die Bürger unternehmen müssen sowie einige zeitweilige Restriktionen, wie z.B. das Verbot, Kreuzfahrtschiffe zu verlassen, wenn man nicht in Portugal wohnt. Zur Zeit gibt es keine Einschränkungen für Flughäfen, aber die Passagiere müssen bei der Ankunft ihre Temperatur messen lassen und möglicherweise einige medizinische Fragen beantworten, aber im Moment scheinen Flüge – ausgenommen nach den USA – nicht betroffen zu sein.
 
Discos und Nachtclubs werden geschlossen, andere Betriebe wie Restaurants und Bars wurden angewiesen, ihre Kapazität um ein Drittel zu reduzieren. Ladengeschäfte in Portimão – und höchstwahrscheinlich auch in anderen Kreisen – sind gehalten, nicht mehr als 10 Kunden gleichzeitig im Geschäft zu haben und der Bevölkerung wird empfohlen, Treffen wenn möglich abzusagen oder zu verschieben, obwohl sie augenblicklich noch nicht verboten sind. Es wird allerdings gebeten, Geselligkeiten zu reduzieren, und wer zu Hause bleiben muss, um auf Kinder unter 12 Jahren aufzupassen, kann von der Regierung finanzielle Unterstützung beantragen. Alle, die wegen der durch den Corona-Virus verursachten Krankheit nicht zur Arbeit gehen können, erhalten von der Sozialversicherung 100 % ihres Gehaltes, vorausgesetzt, sie sind von einem Arzt krankgeschrieben. Sie sollten sicherstellen, dass Sie alle benötigten Medikamente rechtzeitig bekommen können. Die Apotheken bleiben geöffnet, aber auch für sie gelten die o.g. Einschränkungen.

Zur Zeit gibt es keine Restriktionen für Freiluft-Aktivitäten wie Wandern, Golf, Tennis usw.; sie sind aber nicht empfohlen, und wenn Sie sie dennoch riskieren, sollte immer ein Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen eingehalten werden.
 
Natürlich wissen wir alle Bescheid über das Händewaschen und die Vermeidung von Körperkontakten wie Händeschütteln und Wangenkuss. Hier folgt eine Übersetzung des Ratschlages des Ministerpräsidenten an die Bürger, in dem er die Bevölkerung aufruft, wachsam zu sein und dem gesunden Menschenverstand zu folgen:
Zwischen Hysterie und Gleichgültigkeit gibt es einen Mittelweg. Lassen Sie uns alle verantwortlich handeln. Wir leben in einer Gesellschaft und haben die Pflicht, uns selbst und anderen gegenüber verantwortungsvoll zu sein. Fahrlässigkeit kann jetzt Leben kosten. Es ist besser, übervorsichtig zu sein als fahrlässig. Wir alle haben Eltern, Kinder, Familie und Freunde in Risikogruppen. Wir wollen achtsam sein. Die Krankheit kann tödlich sein, aber auch der Mangel an medizinischer Versorgung, und wenn dies Ausmaße annimmt wie in Italien, wird es weder ausreichend Medikamente noch medizinische Einrichtungen geben, um die nötige Hilfe zu gewährleisten. Schützen Sie sich selbst und andere. Wir wollen aus der Sache mit den geringstmöglichen Auswirkungen herauskommen.
Lassen Sie uns Vorbild sein bei der Befolgung der Maßnahmen, die von den örtlichen Behörden und der portugiesischen Regierung verordnet wurden … Realisieren Sie eine wirklich gesellschaftliche Isolierung, vermeiden Sie sogar Parkanlagen, Einkaufszentren, Strände und andere öffentliche Plätze … gehen Sie nur aus, wenn es wirklich notwendig ist. Entscheiden Sie gemeinsam, welches Familienmitglied das tun soll (damit weniger Menschen auf den Straßen sind …).
 
Wer irgendwelche gesundheitlichen Probleme melden möchte, kann dies über das Gesundheitstelefon 808 24 24 24 des SNS tun (in Portugiesisch und Englisch).
 
Das afpop - Büro bleibt geöffnet, aber wir bitten Sie, draußen zu warten, wenn bereits zu viele Leute drin sind. Telefon- und E-Mail-Service bleiben davon natürlich unbeeinflusst, außer es gibt Verspätungen durch erhöhte Nutzung. Der Verwaltungsrat wird bzgl. der JHV am 28. März noch entscheiden, nächste Woche werden wir Sie darüber informieren.
 

Sponsoren
Allianz Partner
  • Medal Insurance
  • Algarve Resident
  • Blevins & Franks
  • Turismo de Portugal - Algarve
Assoziierten Partner
  • Toldolanda
  • Golf for Greys
  • NCA Portugal
  • algarvedailynews.com
  • Mestre Raposa